Hege-Angeln am 12. September 2015


In diesem Jahr waren wir mit diesem wichtigsten aller Angel-Ereignisse deutlich später dran, als in den vorangegangenen Jahren. Am 12. September gab der Herbst schon deutliche Signale. Das Wetter versorgte uns jedoch mit einem wunderschönen Spätsommer-Tag. Da hatten die Fische auch frei genommen und wenig Lust, den Anglern eine Freude zu machen. Es wurde extrem wenig gefangen, obwohl noch wenige Tage vorher reges Treiben im Wasser und an der Oberfläche herrschte.

Diese Veranstaltung ist für die ganze Familie geeignet. Wir sehen es mit der Ruhe am Teich an diesem Tag nicht so verbissen. Unter der Aufsicht der Eltern, die eine Sportfischer-Prüfung abgelegt haben, darf auch der Nachwuchs mitmachen (früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will).

Soooo groß ist der Fisch, den ich gefangen habe!

Gerd hat es mit allen Tricks versucht. Als 'alter Fuchs' hatte er schon früh den ersten Fisch angelandet. Doch dann war es 'wie abgeschnitten'. Der zweite Fisch ließ Stunden auf sich warten - aber immerhin: es gab auch Angler, die gar nichts mit nach Hause nehmen konnten.

Da hat Matze denn doch noch Glück gehabt. Für die Pfanne ist dieser kleine, quicklebendige Barsch allerdings zu klein und darf daher wieder zurück ins Wasser. Drücken wir die Daumen, dass er groß und stark wird, um dann doch irgendwann als leckeres Fischgericht zu enden. 

Und natürlich spielen Umfang und Qualität der Angel-Ausrüstung eine wichtige Rolle (im wahren Sinne des Wortes). So denken sich das die Angler - ob die Fische sich auch danach richten, steht auf einem anderen Blatt.

Da hilft schon eher Fachsimpelei und Angler-Latein. Zwei Dinge, um die sich hier ausführlich gekümmert werden konnte. Und - für den Fall, dass was ganz kapitales an den Haken geht - hängt der Rettungsring in Greifweite bereit. Bislang ist aber glücklicherweise noch kein Angler in unseren Teich gefallen, weil der Fisch zu stark an der Schnur gezogen hat.

Im abgetrennten Laich- und Brut-Bereich darf nicht geangelt werden. Drücken wie die Daumen, dass es mit dem Nachwuchs klappt und die nächste Saison gesichert ist.

Herbstliche Farben und reifende Äpfel bestimmen das Bild rund um unseren kleinen Teich. Den fleißigen Helfern, die in dieser Saison viel Zeit in die Pflege der Anlage investiert haben, an dieser Stelle ein herzliches "DANKESCHÖN"!